Steinbruch mit Kugelgranit geöffnet
Graniteland.de » Naturstein Fachinfos » Herstellung » Steinbruch mit Kugelgranit geöffnet »

Steinbruch mit Kugelgranit geöffnet

Am Markt gibt es bereits eine begrenzte Anzahl an Natursteinen, die aus Kugelsteinen gebildet sind. Diese Materialen sind gewöhnlich Diorite oder Gabbros. Das hier vorgestellte finnische Material ist der erste Kugelgranit der abgebaut und am Markt angeboten wird.

Die Kugeln erreichen einen Durchmesser von immerhin 18 cm. Der Rand der Kugeleinschlüsse besteht aus Natriumfeldspat, Quarz und Biotiden, während das umgebende Material aus einer Mischung von Plagioclase-Feldspat, Natriumfeldspat und Quarzen besteht.

Das Abbaugebiet befindet sich in Ost-Finnland, in der Nähe des Ortes Savitaipale. Der Steinbruch ist relativ klein mit einer Abmessung von etwa 50 mal 20 Metern. Daher können keine großen Mengen des Steins abgebaut werden. Blöcke werden am Markt nicht angeboten, da die abbauende Firma selbst über gut ausgerüstete Produktionsanlagen in unmittelbarer Nähe zum Steinbruch verfügt.

Die abgebauten Blöcke werden zu Unmaßtafeln und Fliesen, Tischplatten auf Kundenwunsch auch auf Maß (cut-to-size) weiterverarbeitet. Aber nicht nur Produkte wie Küchenarbeitsplatten werden gefertigt. Es können außerdem Gegenstände wie kalibrierte (Schwimm-)Kugeln, Säulen und Taufbecken hergestellt werden.

Die maximale Blockgröße beträgt etwa 200 mal 100 cm. Die Farbe des Natursteins ist nicht gleichmäßig. Neben grauen und rosa Schattierungen finden sich Stellen die eher grün oder gelblich erscheinen. Der Naturstein ist andererseits jedoch sehr dicht und lässt sich gut polieren.

Der Naturstein im Hintergrund ist Calacatto Oro aus Italien.
RUN 0.107 MEM 4,063 SYS 0 0.02 0