Granitsteine
Graniteland.de » Naturstein Fachinfos » Naturstein Zuhause » Granitsteine »

Granitsteine

Granitstein ist ein natürliches Baumaterial das sehr hart und witterungsbeständig ist. Poliert ist Granitstein in unterschiedlichen, natürlich entstandenen Texturen und Farben erhältlich, und wird als dekorativer Bodenbelag oder als Wandverkleidung eingesetzt.

Die Bestandteile von Graniten und vielen granitähnlichen Natursteinen sind in der Hautpsache Quarz, Feldspat und Glimmer, der als dunkle Flecken bei den meisten Granitsteinen sichtbar ist. Wegen eines Quarzanteils von mindestens 20 Volumenprozent sind Granitsteine sehr hart und widerstandsfähig.

Granitstein Gewicht

Granitsteine sind schwer, denn Granit ist ein kompaktes Material. Das bedeutet, es enthält keine inneren Strkturen oder Hohlräume.

Das Gewicht von Granitstein ist unterschiedlich, je nach Granitsorte, im durchschnitt jedoch kann mit einem Gewicht des Granitsteins zwischen 2,65 bis 2,75 Gramm je Kubikzentimeter (g/cm3) gerechnet werden.

Die Druckfestigkeit von Granitstein beträgt in der Regel über 200 Megapascal (MPa). Die Bestandteile von Granitstein haben Schmelztemperaturen zwischen 1215 und 1260 Grad Celsius (°C).

Granitstein-Farben

Farben von Granitsteinen sind sehr unterschiedlich und immer durch die gekörnte Textur geprägt. Praktisch alle Granitsteine verfügen über dunkle bis schwarze Körnungen des im Stein enthaltenen Glimmers. Die Quarzkristalle, die in jedem Granitstein vorkommen, sind als helle bis weiße Körner sichtbar.

Die Färbung des Granitsteins hat unterschiedliche Ursachen. So wird gelbe Farbe in Granitstein durch, über viele Jahrtausende auf den Stein einwirkende Witterungseinflüsse, hervorgerufen. Rote Farbe deutet auf im Granitstein eingeschlossene Erzminerale hin.

Wegen seiner Farbvielfalt lässt sich Granitstein im Wohnbereich besonders gut mit anderen dekorative Materialien kombinieren. Einige Beispiele für die Farben von Granitsteinen sind:

Pflege: Granitstein reinigen

Im Privathaus ist Granitstein ein pflegeleichter Bodenbelag. Einzig die mögliche Säureempfindlichkeit einiger Granitsteine sollte bei der Reinigung eines Granitbodens beachtet werden.

Die professionelle Pflege stark beanspruchter Granitstein-Flächen, zum Bespiel in öffentlichen Gebäuden oder Bürogebäuden, ist ähnlich einfach wie die professionelle Reinigung anderer Naturstein-Bodenbeläge.

Granitstein-Oberflächen im Außenbereich bedürfen zumeist keiner Reinigung. Einzig einer möglichen Bildung von Moos in den Granitstein-Fugen sollte gegebenenfalls vorgebeugt werden durch das Aufbringen von Moosentfernern.

Granitsteine kaufen

Granitstein war bis vor wenigen Jahren ein eher teurer Baustoff. Erst in den späten Neunzigerjahren wurde Granitstein zunehmend auch in China und Indien produziert. Durch den Konkurrenzdruck der sehr kostengünstigen asiatischen Naturwerksteine, waren auch hiesige Steinbruchbetreiber gezwungen, kostenbewusster zu arbeiten.

Inzwischen ist Granitstein auch gegenüber vergleichbaren, künstlich hergestellten Baumaterialien, kosteneffizient geworden. So besteht heute zumeist kein Kostengrund mehr, um auf Waschbetonplatten oder Ziegelsteine auszuweichen.

Allein das hohe Gewicht von Granitstein macht diesen Baustoff weiterhin relativ aufwendig zu handhaben.

Granitstein-Pflaster und Granitstein-Palisaden

Für den Gartenbau ist Granitstein besonders gut geeignet. Durch die große Härte des Gesteins bleiben Granitsteinpflaster und Palisaden aus Granit über Jahrhunderte praktisch unverändert erhalten.

Das Aussehen der Oberfläche von Granitstein kann, durch verschiedene Bearbeitungsmethoden, verändert werden. Geschliffene Granitstein-Oberflächen haben mattere Farben als polierter Granit.

Sandgestrahlter Granitstein ist bei Nässe rutschhemmend und gut für den Außeneinsatz als Gartenweg aus Granitstein geeignet. Palisadensteine und Granitsteinpflaster haben oft auch bruchrauhe Kanten.



  • Kumagai, Naoichi; Sadao Sasajima, Hidebumi Ito (15 February 1978). "Long-term Creep of Rocks: Results with Large Specimens Obtained in about 20 Years and Those with Small Specimens in about 3 Years". Journal of the Society of Materials Science, Japan Energy Society, 27/293: 157–161.
  • American Mineralogist, Vol.14, S.81-94, 1929, "The temperatures of magmas", Esper Larsen, Harvard University
Mehr zum Autoren von Granitsteine
Der Naturstein im Hintergrund ist Verde Spluga aus Schweiz.
RUN 0.156 MEM 4,103 SYS 0.08 0.02 0